Wiedergeburt - Taufe - Geistestaufe  

25 Jahre war ich gebunden in Ideologie und Sünde. Bereits als Kind hatte ich mich weit von unserem Erlöser Jesus Christus enttfernt. Doch diese 25 Jahre haben meine Eltern im Namen Jesu für mein Leben gekämpft. Sie waren Gebetskämpfer und glaubten daran, dass "Gebet siegt!"

Satan kämpfte, denn er wollte mich nicht aus seinen Klauen lassen.

Aber der Macht Gottes kann er nichts entgegenstellen, denn Jesus hat ihn am Kreuz von Golgatha besiegt.
 
So kam an einem Juniwochenende im Jahr 2004 im Alter von 37 Jahren die Wende meines Lebens. Ich übergab es Jesus Christus, wurde von der Sucht nach Alkohol befreit und erlebte Bekehrung und Wiedergeburt.
 
Am 24. Oktober 2004 wurde ich im Glauben getauft. Eine Woche später erlebte ich die Geistestaufe.                                    

Taufe

Meine Glaubenstaufe am 24.10.2004
   

  

 

   

Gebetskampf für meinen Neffen - Zeugnis aus "Gebet siegt"
 

Im Oktober 2005 setzte sich meine Neffe Peter in der Toilette eines Restaurants den sogenannten „goldenen Schuss“ mit Heroin.

Zur selben Zeit zeigte mir Gott Bilder von dämonischen Angriffen und führte mich in einen Gebetskampf, welcher eine Stunde dauerte.

Ich betete in einer Sprache und Intensität, wie ich nie wieder gebetet habe.

Am Ende des Gebetes verschwanden die Dämonen in einem riesigen Loch, welches anschließend versiegelt wurde und mich überkam ein tiefer Frieden.

Dieser Frieden ist mir auch heute bewusst, obwohl mein Neffe in dieser Nacht starb. Früh fand man ihn tot in der Toilette.

Doch wenn wir nach Golgatha schauen, sehen wir zwei weitere Kreuze neben dem von Jesus. Einer der Verbrecher erkannte in den letzten Stunden seines Lebens, das der Sohn Gottes neben ihm gekreuzigt wurde.

Ich glaube, dass auch mein Neffe in dieser Nacht noch erkannte, wer am Kreuz von Golgatha für ihn starb.

Artikel November 2005

Zeitungsartikel

 

 

Für E-Mail-Kontakt bitte hier klicken!